Steck ihn doch gleich ins Heim!

Es begann im November 2018. Vor genau 3 Monaten. Unser Sohn bekam Stimmungsschwankungen. Solche, die das ohnehin bereits ausgedehnte Ausmaß seines Gefühlsspektrums nochmal erweiterten. Wir konnten keine Kompromisse mehr schließen. Die Bereitschaft zu kooperieren sank mit jedem Tag. Manchmal hatte ich das Gefühl, zurück in die s.g. Trotzphase eines Kleinkindes, zu kehren. Lese mehr…

Lese mehr...

Asperger-Autisten und Schule – vom Weglaufen bis zur erfolgreichen Präsentation

Montag, 8:10 Uhr. Mein Handy klingelt. Ich bekomme einen Schweißausbruch. Nicht, dass ich Angst vor der Elektronik hätte. Nein, so ist das nicht. Aber auf dem Display leuchtet das Foto meines Kindes, das nicht in die Kamera schaut, wenn es fotografiert wird. Es sind keine Ferien. Bastian sollte jetzt in der Schule sein. Dass er jetzt anruft, bedeutet selten etwas […]

Lese mehr...

Buchrezension: „Autistische Kinder brauchen aufgeklärte Eltern“ S. Bauerfeind

BuchbeschreibungDies ist der zweite Band zu Ellas Blog, der sich in erster Linie an Eltern von autistischen Kindern richtet.    Es ist ein Ratgeber und Begleiter, der viele alltägliche Situationen nicht nur anschaulich beschreibt, sondern gleich gute Ansätze bietet, um problematische Situationen zu entschärfen.   Obwohl Eltern von Autisten in diesem Buch als Zielgruppe klar zu erkennen […]

Lese mehr...

Asperger-Autisten in der Schule

Für alle nur ein bisschen Alltag. Für uns auch.Dieser Artikel darf mit freundlicher Genehmigung des Bundesverbandes autismus Deutschland e.V. aus der Ausgabe Nr.85_Juni 2018 der Zeitschrift „autismus“ abgedruckt werden. Es ist 6:20 Uhr, Montag. Mein Sohn (12) und ich sind in der Küche. Der Rest der Familie schläft. Der Sohn will nichts essen. „Ist alles in […]

Lese mehr...

40 Dinge, die Eltern von Autisten nicht mehr tun sollten

Es war einmal ein Märchen. Dieses Märchen handelte von den liebevollen Eltern eines wunderbaren autistischen Kindes. Die Eltern glaubten daran, dass wenn sie sich nur lange genug aufregen und an dem Kind herum probieren würden, dann würde es schon werden… Sie wussten nur nicht, was genau dann „schon werden würde“. Besser? Anders? Weniger autistisch? Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich […]

Lese mehr...

Notsituation – 3 Dinge, die ich tue, wenn ich als Mama keine Kraft mehr habe

Letzte Woche hatte ich ganz schlimme Kopfschmerzen. 5 Tage lang. Ohne Pause. Man nennt diese Schmerzen Migräne. In dieser Zeit brauche ich sehr viel Ruhe.   Diese hatte ich nicht. Der Alltag musste funktionieren. Meine Jüngste ist 3 und ​spürt schnell, wenn es mir nicht gut geht. Nur weiß sie nicht wie sie es ausdrücken soll. Sie schimpfte (sanft ausgedrückt) ungefähr […]

Lese mehr...

5 gute Gründe, Filme zu genießen – auch wenn dein Autist sie hasst

​Ich hasse sie. Diese kleinen, fiesen, fest angenähten Fetzen Stoff an der Innenseite meiner Hose – die Etiketten. Unser Großer (Autist, 13 J.) hasst Filme. Allein kann er sich einen Anime-Film anschauen. Oder zehn. Aber nur allein. Mein Mann hasst Massagen. Die beiden Kleinen den Gemüseauflauf. So ist das in unserer Familie. Jeder hasst, Pardon tut, was er kann. Das war nicht […]

Lese mehr...

Entscheidung treffen – schnell und einfach, auch wenn du noch nicht bereit bist

​Kaffee oder Tee? Wasser. Diese Entscheidung war leicht. Die Frage, ob wir auf dem Land oder in der Stadt leben wollen, beantworten uns meist unsere Finanzen (oder die Bank). Ob wir müde sind, unser Körper. Ob unser autistisches Kind die Schule wechseln soll, wird dann plötzlich zu einer Frage, die uns alle Kraftreserven raubt.Und den Schlaf dazu.Warum du keine Entscheidung […]

Lese mehr...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen